if facebook 294685

Grünlandzentrum
Niedersachsen/Bremen

Albrecht-Thaer-Str. 1
26939 Ovelgönne

Tel. +49 (0) 4401 82926-0

info(at)gruenlandzentrum.de

Arla zeichnet Weidecharta

Über den Beitritt von Arla Foods zur Weidecharta von PRO WEIDELAND freuten sich (von links) Dr. Arno Krause, Grünlandzentrum, Kasper Thormod Nielsen, Arla Foods, Arla Landwirtin Birka Thöming und Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht. Foto: © MELUND

Die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods unterzeichnete am heutigen Montag im Beisein von Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht in Kiel die Weidecharta des PRO WEIDELAND Programms. Das Unternehmen tritt mit seiner Unterschrift einem starken Bündnis aus fast 30 namhaften Institutionen bei. Gemeinsam wollen sie die Weidehaltung als naturnahe Haltungsform mit ihren positiven Einflüssen auf Umweltschutz, Tierwohl und Biodiversität stärken.

Die Teilnahme am PRO WEIDELAND Programm ist für Arla ein konsequenter Schritt, um das Weidemilch Segment, das zuletzt leicht zurückgefahren wurde, zu stärken.

Save the date

Banner Weideaustrieb final mit Logo

Vor wenigen Jahren initiierte das Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen e.V. erstmals einen festlichen Weideaustrieb. Seitdem avancierte das Format zum Publikumsmagneten, so dass das Grünlandzentrum in diesem Jahr einen neuen Weg beschreitet: Am Sonnabend, 13. April, findet unter dem Motto „Kühe und Konzert“ von 11:00 Uhr bis 16:30 Uhr ein Festival auf dem Hof auf der Wurp (Harrierwurp 31) in Brake statt. Der Eintritt ist frei.

Wissenschaftliche Begleitkonferenz im Verbundprojekt SWAMPS

„Wassermanagement in landwirtschaftlich genutzten Mooren – Auswirkungen auf Treibhausgasaustausch, Nährstoffhaushalt, Biodiversität und Ökonomie.“ Diesen Titel trägt eine wissenschaftliche Begleitkonferenz im Verbundprojekt SWAMPS, die Dr. Kristine Jung (Bild) vom Grünlandzentrum heute Morgen eröffnete. Zwei Tage lang diskutieren rund 80 Teilnehmer aus Deutschland, Finnland, Schweden und den Niederlanden über Methoden, wie die Freisetzung von Treibhausgasen aus landwirtschaftlich genutzten Moorgrünflächen reduziert und dabei die Wertschöpfung für betroffene Landwirte erhalten werden kann.

Neben Milchprodukten jetzt erstmals auch Fleischprodukte mit Weidehaltungs-Label im Handel erhältlich

Westfleisch zeichnet Weidecharta von PRO WEIDELAND
Mit der Westfleisch SCE aus dem westfälischen Münster steigt der erste Fleischvermarkter bei PRO WEIDELAND ein. Seit November vergangenen Jahres erhalten Verbraucher neben Milch, Butter und Käse nun auch Produkte aus Rindfleisch mit dem Label PRO WEIDELAND, das als Gütesiegel für Weidehaltung Maßstäbe setzt.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.