if facebook 294685

Grünlandzentrum
Niedersachsen/Bremen

Albrecht-Thaer-Str. 1
26939 Ovelgönne

Tel. +49 (0) 4401 82926-0

info(at)gruenlandzentrum.de

Auszeichnung im Landtag Hannover

12.06.19 Europas innovativste Grünlandbauern erhalten am Mittwoch, 12. Juni 2019 internationale Auszeichnungen für ihre Innovationskraft und ihr Engagement für Spitzenleistungen im Bereich Grünland. Diese Initiative ist Teil des dreijährigen Thematic Network-Projekts Inno4Grass, ein zwei Millionen Horizon 2020 Projekt. Die ausgezeichneten Landwirte repräsentieren acht Mitgliedsstaaten in Europa und zeichnen sich trotz unterschiedlicher Klima-, System- und Bodenverhältnisse durch ein innovatives Management in der Grünlandwirtschaft aus. Die acht Länder, die bei der Preisverleihung von Inno4Grass gefeiert werden, sind Deutschland, Belgien, Frankreich, Irland, Italien, die Niederlande, Polen und Schweden, in denen die Grünflächen einen erheblichen Anteil an der landwirtschaftlichen Fläche haben und in denen die Produktion von Milchprodukten, Rindfleisch und Schafen auf Grünland von großer wirtschaftlicher Bedeutung ist.

Inno4Grass wird vom Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen koordiniert. Geschäftsführer Dr. Arno Krause sagt: „Ich freue mich darauf, innovative Landwirte in ganz Europa für ihre fantastischen Leistungen im Grünland auszuzeichnen. Wir nennen die Gewinner gerne „Leuchtturm-Landwirte", denn sie leuchten in ihren Ländern und geben anderen Landwirten Orientierung, Ideen und Wissen über Grünlandwirtschaft. Deshalb ist es wichtig, dass wir ihren Beitrag zur Gesellschaft bei der Preisverleihung anerkennen. Dies ist eine der wichtigsten Errungenschaften des Projekts Inno4Grass.“ Inno4Grass zielt darauf ab, die Lücke zwischen Praxis und Wissenschaft zu schließen, um die Umsetzung innovativer Systeme auf produktiven Grünflächen zu gewährleisten. Langfristiges Ziel des Projekts ist es, die Rentabilität der europäischen Grünlandbetriebe zu steigern und einen positiven Beitrag für Natur und Umwelt zu leisten.

www.inno4grass.eu

https://www.encyclopediapratensis.eu/europes-most-innovative-grassland-farmers/

flag yellow highAcknowledgement: This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 727368

 

Nachfolgend alle Gewinner und Fotos zum kostenlosen Download.

DEUTSCHLAND

Niklas Bruns and Felicitas Kaemena
In Deutschland ging der Inno4Grass Preis kürzlich an die Familie Bruns vom Biolandhof Butendiek in Seefeld, Niedersachsen. Im Februar 2019 wurden die Landwirte beim Grünlandtag der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) für ihren vorbildlichen Innovationsgeist geehrt. Familienmitglied Niklas Bruns erhielt die Auszeichnung im Namen von Felicitas Kaemena, Leiterin der Feldforschungsstation für Grünland und Rinderzucht der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Seit 1987 vermarktet der Betrieb Butendiek eigene Käseprodukte in Bio-Qualität. Diese basiert auf 210 Hektar Grünland und 180 Kühen. Mit Hilfe einer eigenen Trocknungsanlage wird hochwertiges Heu als Grundfutter produziert. http://www.hof-butendiek.de/

Einladung Farmwalk 28.05.19

Hallo liebe Weideinteressierte,

am 28. Mai 2019 von 14 - 16 Uhr findet unser nächster Farm Walk zu AMS und Weidegang statt.

Weideaustrieb 20191500 Besucher haben zusammen mit dem Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen e.V. die Eröffnung der Weidesaison 2019 gefeiert. Auf dem Hof auf der Wurp der Familie Holthusen öffneten sich am 13. April die Stalltüren für 200 Milchkühe, die vor den Augen der vielen Besucher hüpfend und springend zur Weide liefen. Rund um das beliebte, tierische Spektakel gab es Live-Musik und Moderation auf der Bühne, Food-Trucks, Kaffee- und Kuchenstände, VIP-Plätze auf der Weide, Hofrundgänge, Ponyreiten, Strohrutsche, Hüpfburg, ein Hofquiz der Ammerländer und vieles mehr für die ganze Familie.
Eine Bilderstrecke, Videos und die Resonanz der Presse finden Sie auf www.proweideland.eu

Am 15. Mai 2019 von 10:00 bis 15:00 Uhr findet ein Farm Walk zu dem Thema „INNOVATIV WEIDEN“ im Rahmen des EU-Projektes Nefertiti statt. Die EMSTER-LAND mbh in Kloster Lehnin (Str. zum Kombinat 5b, 14797 Kloster Lehnin) öffnet zum ersten Mal nach der Umstellung von Stallhaltung auf ganzjährige Weidehaltung ihre Weidetore für Berufskollegen, Berater und Weideinteressierte. Der irische Betriebsleiter Paul Costello berichtet über die Anfänge, saisonale Abkalbung und gibt Tipps zum 4-Jahreszeiten Weidemanagement. Sein Team und nationale Unternehmen stehen für Fragen rund um das Thema Weide, Technik und Fütterung zur Verfügung.

Wir bieten einen Shuttle-Service am 15. Mai vom Grünlandzentrum nach Kloster Lehnin und zurück. Es besteht zudem die Möglichkeit an einigen Abfahrten auf der Strecke zuzusteigen bzw. auszusteigen.

Programm

Einladung Costello 15.05

Hier geht es zur Anmeldung!



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok