Weiterführende Links

Zur Pro Weideland Webseite

ZUr Youtube Seite

zur instagram Seite

zur facebook Seite

Das Pro Weideland Label

Das Gütesiegel PRO WEIDELAND labelt Milch sowie Milch- und Fleischprodukte aus Weidehaltung, deren Herstellung besonderen Vorgaben unterliegt. Die Produktpalette umfasst Milch, Buttermilch, Butter, Käse, Joghurt, Hackfleisch, Burgerpatties und Gulasch. Milchviehbetriebe, die am PRO WEIDELAND Programm teilnehmen, verpflichten sich, dass ihre Kühe ganzjährig Bewegungsfreiheit haben und an mindestens 120 Tagen für mindestens 6 Stunden grasen. Die Betriebe dürfen nur Futter entsprechend dem VLOG-Standard ohne Gentechnik verwenden. Sie müssen 2000 m² Grünland pro Kuh und davon mindestens 1000 m² Weidefläche nachweisen können.

Entwickelt wurden die umfassenden Kriterien von namhaften Vertretern aus Landwirtschaft, Umwelt- und Tierschutz, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Als Abbild der Gesellschaft haben sie die die PRO WEIDELAND Weidecharta gezeichnet und fördern das Label aktiv. Mit der Molkerei Ammerland, Arla Foods, der niederländischen Genossenschaft FrieslandCampina, der Molkerei Gropper, der Kohrener Landmolkerei, der Meierei NordseeMilch, sowie dem Fleischverarbeiter Westfleisch SCE produzieren mittlerweile sieben verarbeitende Unternehmen nach den klaren und anspruchsvollen Kriterien von PRO WEIDELAND.

WAS BEDEUTET Das PRO im Namen

PRO: Klare Vision

Um ein Höchstmaß an Glaubwürdigkeit bei Partnern und in der Öffentlichkeit zu gewährleisten, basieren unsere Standards auf wissenschaftlichen und fachlichen Erkenntnissen. So haben wir transparente Kriterien festgelegt, deren Einhaltung durch unabhängige Kontrollen gesichert wird. So ist für jeden klar, was unsere Motivationen und Ziele sind. Und vor allem, wie wir diese verwirklichen.

PRO: Zusammen stark

Insgesamt 36 Unterstützer aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, NGO’s und verarbeitenden Unternehmen machen uns zu einer heterogenen und effektiven Organisation. Von unserem Zusammenwirken sollen letztlich alle profitieren: Die Endverbraucher, die Gesellschaft und unsere Partner – vom Bauern bis zum Einzelhändler. Unsere Organisationsstruktur und Zusammenarbeit gibt unserem Label die erforderliche Relevanz und Wirkungskraft.

PRO: Unabhängig

Das PRO WEIDELAND Label ist Eigentum des Grünlandzentrums Niedersachen/Bremen e.V. und seit Mitte 2017 auf dem Markt. Das Grünlandzentrum ist in diesem Sinne kein Wirtschaftsakteuer. Es verfolgt die Aufgabe, die zahlreichen Funktionen des Grünlandes in ihrer Vielfalt und Bedeutung neu einzuordnen und zu fördern. Für eine ökologisch nachhaltige und naturverträgliche Grünlandnutzung. Mit PRO WEIDELAND gewinnen diese Bestrebungen als definierendes Siegel für Weidehaltung eine ganz konkrete Ausprägung.

Für die Erzeugung von Weidemilch gibt es EU-weit keine einheitlichen Kriterien und verbindlichen Standards. Die Weidehaltung ist in der Milchwirtschaft zudem stark abnehmend, obwohl sie vom Verbraucher gewünscht wird und eine Vielzahl positiver Effekte nach sich zieht. So wirkt sich die Weidehaltung nicht nur positiv auf das Tierwohl aus, sondern fördert gleichzeitig auch Biodiversität, Natur-, Klima- und Gewässerschutz. Laut einer repräsentativen Verbraucherstudie der Universität Göttingen können sich 77 Prozent der Verbraucher eine Landwirtschaft ohne weidende Kühe nicht vorstellen. Die genannten Punkte hat sich das Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen e.V. zum Anlass genommen, etwas gegen den abnehmenden Trend der Weidehaltung zu unternehmen und einen „de-facto Standard“ für die Erzeugung von Weidemilch aufzubauen: Im Rahmen eines vom Niedersächsischen Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz geförderten Projektes „Weideland“ und unter Einbezug aller relevanten Akteure entlang der Wertschöpfungskette wurde das Label PRO WEIDELAND initiiert. Es ist seit 2017 auf dem Markt wird heute von der PRO WEIDELAND GmbH verwaltet.

Das Ziel des PRO WEIDELAND Labels ist es, die tendenziell rückläufige Weidehaltung als naturnahe Haltungsform mit ihren positiven Einflüssen auf Tierwohl, Tiergesundheit, Umweltschutz und Artenvielfalt zu stärken. Die Grünlandstandorte sollen geschützt und erhalten bleiben. Gleichzeitig soll die Wirtschaftlichkeit der Weidehaltung gewährleistet bleiben. Damit will PRO WEIDELAND die Vielfältigkeit der Produktionssysteme in der Milchwirtschaft erhalten. Mehr Informationen unter: www.proweideland.eu

Ihre Ansprechpartner

Hannah Vagt
Projektleiterin

+49 (0) 4401 82926-25

E-Mail schreiben

Sonja Hemken-Bemboom
Projektleiterin

+49 (0) 4401 82926-15

E-Mail schreiben

Luisa Jäger
Projektleiterin (in Elternzeit)

+49 (0) 4401 82926-16

E-Mail schreiben