Voneinander lernen lautet das Motto der Farmwalks. Bei den regelmäßigen Grünlandbeghungen soll neben der Wissensvermittlung, auch das Messen von Aufwüchsen und das Kalkulieren der Trockenmasseerträge zu festen Bestandteilen angewandt und erprobt werden.

Zwei Dutzend Landwirte und andere Weideinteressierte aus der Wesermarsch und umzu informierten sich auf dem Betrieb von Heike und Heiko Holthusen in Brake über neueste Messmethoden von Grasaufwuchs. Der irische Weideexperte Sean O`Lionaird (Mitte), der zurzeit das Grünlandzentrum in Ovelgönne besucht, stellte vor Ort zwei Methoden vor, die in Irland seit vielen Jahren gängige Praxis sind. Der Farmwalk war der erste in dem Projekt Weidecoach, das Projektleiterin Lena Dangers vom Grünlandzentrum seit vergangenen Herbst in enger Zusammenarbeit mit hiesigen Landwirten koordiniert. Die Anwesenden verfolgten die Ausführungen von O`Lionaird mit großem Interesse und diskutierten die Möglichkeiten einer optimalen Weideplanung. (erstellt am 08.03.2018)

vierer Bild Farmwalk

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok