if facebook 294685

Grünlandzentrum
Niedersachsen/Bremen

Albrecht-Thaer-Str. 1
26939 Ovelgönne

Tel. +49 (0) 4401 82926-0

info(at)gruenlandzentrum.de

Neben Milchprodukten jetzt erstmals auch Fleischprodukte mit Weidehaltungs-Label im Handel erhältlich

Westfleisch zeichnet Weidecharta von PRO WEIDELAND
Mit der Westfleisch SCE aus dem westfälischen Münster steigt der erste Fleischvermarkter bei PRO WEIDELAND ein. Seit November vergangenen Jahres erhalten Verbraucher neben Milch, Butter und Käse nun auch Produkte aus Rindfleisch mit dem Label PRO WEIDELAND, das als Gütesiegel für Weidehaltung Maßstäbe setzt.

Verbundprojekt SWAMPS erhält 1,2 Millionen Euro für weitere zwei Jahre

Um weitere zwei Jahre wurde jetzt das in Deutschland bisher einmalige Verbundprojekt „SWAMPS (englisch für Sümpfe)“ verlängert. Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Land Niedersachsen stellen insgesamt 1,2 Millionen Euro zur Verfügung.SWAMPS geht in die Verlängerung
Das Projekt dient der Förderung des Klimaschutzes. SWAMPS testet Methoden, wie die Freisetzung von Treibhausgasen aus Moorgebieten reduziert und dabei die Wertschöpfung für landwirtschaftliche Betriebe erhalten werden können.

Umfangreiches Verbundprojekt zeigt: Alle Haltungssysteme punkten mit Stärken

Hier gelangen Sie zum Buch: Systemanalyse Milch - Hintergründe für die Praxis

Weidekühe am Graben

ARMBRECHT Kühe am Futtertisch

Viel Weide, wenig Weide, reine Stallhaltung – alle Haltungssysteme haben Stärken und Schwächen. Das Verbundprojekt Systemanalyse Milch hat diese in umfangreichen Untersuchungen genauer analysiert und Empfehlungen für die Praxis abgeleitet. Fotos: Linda Armbrecht

 

„Mit Weide kann man kein Geld verdienen, im Stall ist das Tierwohl schlechter, Weide macht weniger Arbeit, im Stall ist die Milchleistung besser.“ Diese und viele andere Behauptungen beherrschen seit vielen Jahren die Diskussion um die verschiedenen Haltungssysteme von Milchkühen. Bisherige Untersuchungen und Studien betrachteten dabei oftmals nur einzelne Aspekte und nicht die Weide- und Stallhaltung in ihrer Vielschichtigkeit. Das Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen e.V., die Landwirtschaftskammer Niedersachsen und die Universität Göttingen wollten es vor einigen Jahren genauer wissen und riefen gemeinsam das Projekt „Systemanalyse Milch“ ins Leben. Nach fünf Jahren Laufzeit kommt das vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur geförderte Verbundprojekt jetzt zum Abschluss. Die umfangreichen Ergebnisse liegen weitestgehend vor und zeigen, dass sowohl die Weide- als auch die Stallhaltung Stärken und Schwächen haben.

ChartazeichnungWitzwort

Erste Molkerei aus Schleswig-Holstein zeichnet Weidecharta

Als erste Molkerei aus Schleswig-Holstein hat die Osterhusumer Meierei Witzwort eG die Weidecharta des PRO WEIDELAND Programms gezeichnet. Die Unterzeichnung erfolgte in feierlichem Rahmen beim Gesprächskreis Milch im Beisein von Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (links) und  Dr. Arno Krause (rechts), Geschäftsführer des Grünlandzentrums. Die Meierei Witzwort wurde von Aufsichtsratsvorsitzendem Frank Petersen (Mitte) vertreten.

Grünlandzentrum und FrieslandCampina legen gemeinsame Ziele fest

FrieslandCampina und Grünlandzentrum wollen Gütesiegel PRO WEIDELAND als Standard Label für Weidemilch etablieren

Wollen die Zusammenarbeit künftig noch enger gestalten: (von links) Luisa Jäger (Grünlandzentrum), Jos Borghans, Jan Dirk van Mourik, Wiebren van Stralen (alle FrieslandCampina), Arno Krause, Karsten Padeken und Lena Holzenkamp (alle Grünlandzentrum). Foto: Grünlandzentrum  

Von Niedersachsen aus will die PRO WEIDELAND GmbH ihr Gütesiegel deutschlandweit und in Teilen der Europäischen Union als Standard für die Erzeugung und Weiterverarbeitung von Weidemilch einführen. Diese Zielvorgabe wollen das Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen e.V., Eigentümer des Gütesiegels, und FrieslandCampina, einer der größten Molkereien der Welt, gemeinsam erreichen. Dies war das Ergebnis eines Treffens von Vertretern beider Institutionen.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.