15. September 2021

Online Vortragsreihe mit engagierten JunglandwirtInnen

Das Grünlandzentrum ist Partner im EU-Projekt „NEFERTITI“ (Networking European Farms to Enhance Cross Fertilisation and Innovation Uptake Through demonstration). Das 10. Netzwerk von NEFERTITI beschäftigt sich der Karriere in der Landwirtschaft. Im Herbst 2021 werden 3 engagierte JunglandwirtInnen an Online-Veranstaltungen von Ihrem Weg in die Landwirtschaft erzählen.

Kontakt und Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen: sandra.honegger@gruenlandzentum.de

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist für Teilnehmende kostenlos. Die Kosten werden durch den Förderer getragen.

 


 

 

Familie Huber ist über die Plattform „Hof-gesucht-gefunden“ zu Ihrem Hof gekommen. Diesen haben sie auf Rentenbasis von einem älteren Ehepaar übernommen.

Sabrina ist ausgebildete Psychologin, Manuel hat im Bereich Maschinenbau gearbeitet und als Zweitausbildung Landwirt gelernt.

Am Dienstag, 28. September 2021, um 20 Uhr erzählen sie über Zoom uns aus Ihren Erfahrungen. Den Zugangslink Link erhaltet ihr nach der Anmeldung.

 


 

 

Nach seiner Lehre als Drucker hat Daniel Tews Landwirt gelernt und die einjährige Fachschule abgeschlossen. Bis zur Betriebsübernahme im Frühjahr 2017 hat er Vollzeit als Betriebshelfer gearbeitet. Der Betrieb war komplett zu Boden gewirtschaftet. Dank seines handwerklichen Geschicks gelingt es Daniel dem Hof wieder neues Leben einzuhauchen.

Neben 80 Milchkühen und DSN-Mutterkühen hält er Schweine, die er direkt vermarktet.

Am Donnerstag, 28. Oktober 2021, um 20 Uhr erzählt Daniel via Zoom von seinem Weg und dem Wiederaufbau seines Betriebes. Zugangslink gibt es nach der Anmeldung.

 


 

 

Lisa ist auf einem konventionellen Milchviehbetrieb aufgewachsen und studiert mittlerweile im Master „Dairy Science“ in Kiel. „Kühe sind toll“, schwärmt Lisa und nimmt mit ihrem Smartphone über 43k Abonennen auf Instagram mit auf den Milchviehbetrieb und gibt mit spielerischen Quizzes Einblicke in die moderne Milchviehhaltung. Dabei spricht sie auch kritisch-behaftete Themen wie Ohrmarken, Schlachter oder Kalb-Kuh-Trennung an.

Lisa erzählt am Mittwoch, 10. November 2021, um 20 Uhr über Zoom von Ihrer Motivation und ihrem Weg in die Landwirtschaft sowie ihrem Engagement auf Social Media.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der „International Week“ von Netzwerk 10 statt.