if facebook 294685

Grünlandzentrum
Niedersachsen/Bremen

Albrecht-Thaer-Str. 1
26939 Ovelgönne

Tel. +49 (0) 4401 82926-0

info(at)gruenlandzentrum.de

Farmer Year Kuhweide

Die Irlandreise 3.0 ist beendet. Hinter uns liegt eine Woche mit intensiven Fachgesprächen, eindrucksvollen Betriebsbesichtigungen, abwechslungsreicher Landeskultur und einem bilanzierenden Workshop. Es freut uns, dass einige Landwirte Komponenten des irischen Weidemanagements wie die Berechnung des Grasaufwuchses oder das Anlegen von Triebwegen konkret in die Tat umsetzen wollen. Das Grünlandzentrum möchte sich bei allen Reisenden noch einmal herzlich für das große Interesse bedanken. Nachfolgend finden sich Fotos und Texte einiger Stationen der Reise.

Gruppenfoto auf der Dairygold Farm

Auf der Dairygold Research Farm entstand dieses, zugegeben etwas kuriose, Gruppenbild. Es zeigt sehr deutlich, dass die Kuh als Thema im Mittelpunkt stand.

IMG 1098

Das Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen lud letzte Woche die am Projekt Weidecoach beteiligten Milchkuhhalter zum Farmwalk. Thema des praktischen Austauschs waren Treibwege, Tränken und Zäune. Wir durften einige Tipps für Sie mitbringen.

Beitrag von Katrin Berkemeier Elite Magazin, veröffentlicht am 17.09.2018 

Beim vierten Weiderundgang, dem "Farmwalk", im Rahmen des Projektes Weidecoach vom Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen e.V. trafen sich Weidecoach Lena Dangers und einige der am Projekt beteiligten Weidemilch-Landwirte auf dem Hof und den Weiden von Dirk Hanken bei Oldenburg.

Lehnin - In der kleinen Gemeinde Kloster Lehnin im Landkreis Potsdam-Mittelmark in Brandenburg hielt man von der Idee, die Tiere 365 Tage im Jahr draußen zu halten, zu Beginn nicht besonders viel. Denn die Standortverhältnisse und die niedrigen Niederschlagsmengen von nur durchschnittlich 550 mm im Jahr sind nicht optimal für eine intensive Weidehaltung nach irischen Prinzip. Doch Paul Costello aus Galway, Irland und sein Team, nehmen die Herausforderung an. Das bedeutet: Grüne Weiden, Kreuzungstiere, saisonale Abkalbung und ein Ire im Osten Deutschlands.

IMG E5790

Unternehmen produziert Weidemilch in PET-FlascheSiegel ProWeideland Weissgruen 500x500mm V2

Die PRO WEIDELAND Familie wächst weiter. Ab der kommenden Woche erhalten Verbraucher frische Vollmilch mit dem Gütesiegel PRO WEIDELAND auch in einer PET-Flasche. Produziert wird die Weidemilch mit einem Fettanteil von 3,8 Prozent von der Molkerei Gropper mit Sitz in Bissingen. Kein anderes Label regelt so streng wie das Gütesiegel PRO WEIDELAND die Vorgaben für Weidemilch, für die es EU-weit keine einheitlichen Kriterien gibt. Das Siegel wird von der Pro Weideland GmbH verwaltet und ist Eigentum des Grünlandzentrums Niedersachsen/Bremen e.V..



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok