Ankündigung BeNeFr

04.06. – 10.06.18: Maximierung der Weideeffizienz

Während der siebentägigen Reise durch die Niederlande, Belgien und Frankreich wird die Weidehaltung in unseren europäischen Nachbarländern mit ihren vielfältigen Facetten beleuchtet. Das Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen steht durch verschiedene Projekte im intensiven Austausch mit Grünlandberatern und -wissenschaftlern in Mitteleuropa.

20.03 – 23.03.18

The Irish way of Grazing

Hier gibt es einen ausführlichen Bericht der Reise.

Vollweide, saisonale Abkalbungen, Low-input und Kerrygold sind Begriffe, bei denen deutsche Landwirte sofort an Irland denken. Auf der grünen Insel wird das Ziel, möglichst viel Milch aus Weidegras zu produzieren, professionell umgesetzt. Durch das Anwenden von einfachen Methoden zur Messung des Weideaufwuchses, Management- Tools sowie Frühjahrs- und Herbst-Weideplanern konnte die Nutzungseffizienz gesteigert werden. Das Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen pflegt einen regelmäßigen Wissensaustausch mit dem irischen Forschungszentrum Teagasc und irischen Weideexperten und -landwirten. Diese Kontakte haben wir genutzt, um eine kurze Fachexkursion nach Irland zu organisieren, bevor die Weidesaison in Deutschland beginnt.